Die wichtigste Ressource eines Unternehmens sind motivierte Beschäftigte, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen. Neben zahlreichen Studien belegen viele Beispiele aus der Praxis, dass Gesundheitsförderung die  Motivation und Zufriedenheit der Menschen erhöht und sich positiv auf die Arbeitsqualiaät auswirkt.

Vor diesem Hintergrund entwickelte die Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Sabine Meier Mitte der 90er Jahre das ganzheitliche Schulungskonzept "Rückenschule am PC" (später "Health at Work am PC"), welches die Rückenschule erstmalig an den PC-Arbeitsplatz brachte. Es folgte das durch das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt "Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz" (Juli 2001 - Juni 2003), aus welchem die Marke Health at Work entstand.

Unter der Marke Health at Work - Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz werden heute alle Dienstleistungen angeboten, die Arbeitgeber bei der Planung und Umsetzung eines erfolgreichen Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützen.